Groß und einzelhandelskaufmann. Kaufmann / Kauffrau im Groß

Ausbildungsberuf Groß

Groß und einzelhandelskaufmann

Westdeutsche Bundesländer Ostdeutsche Bundesländer 1. Während des ersten Ausbildungsjahres beträgt die Vergütung durchschnittlich 700 bis 800 Euro brutto pro Monat, während des zweiten Ausbildungsjahres durchschnittlich 750 bis 850 Euro brutto und während des letzten Ausbildungsjahres durchschnittlich 800 bis 950 Euro brutto pro Monat. All diejenigen, die ihren Aufgabenbereich erweitern möchten und mehr Verantwortung im beruflichen Alltag übernehmen wollen, sollten über eine nachdenken und so nach der Ausbildung weitere Qualifikationen erwerben. Ich bin 27 Jahre alt Das können Sie auch weglassen. Als Groß- und Außenhandelskaufmann beziehungsweise -kauffrau kann man an diversen Seminaren teilnehmen oder auch höhere Fortbildungsabschlüsse anstreben, die bestens zur Vorbildung passen und diese gewissermaßen fortsetzen.

Nächster

Kaufmann/

Groß und einzelhandelskaufmann

Zuerst solltest du wissen, wie die Ausbildung überhaupt abläuft. Zudem steigt Dein Einkommen mit jedem Ausbildungsjahr. Als Kaufmann im Groß- und Außenhandel bist du verantwortlich für die Organisation des Warensystems und die Versorgung der Filialen mit qualitativ hochwertigen Produkten. Da dies oftmals gar nicht so einfach ist, gibt es nachfolgend zwei Tipps aus unserer Redaktion, denn wir von stzgd. Dabei fielen viele koordinierenden Tätigkeiten an, bei denen ich praktische Erfahrungen sammeln konnte. Abhängig ist dein Gehalt außerdem davon, ob dein Unternehmen nach Tarifvertrag bezahlt. Während der Ausbildungszeit besuchst du interne Schulungen.

Nächster

Ausbildung Kaufmann Groß

Groß und einzelhandelskaufmann

Es besteht aber auch die Möglichkeit, andere Schwerpunkte zu setzen und vom klassischen Karriereweg abzuweichen, indem man eine entsprechende Qualifizierung in Angriff nimmt. Die Ausbildung als Kaufmann im Groß- und Außenhandel scheint genau das richtige für dich zu sein. Dafür holst du Angebote ein, vergleichst sie und verhandelst mit Geschäftspartnern. Groß- und Außenhandelskaufmann oder Groß- und Außenhandelskauffrau wirst Du durch eine duale oder schulische Ausbildung. Betriebswirt Handel Als Handelsbetriebswirt oder Handelsbetriebswirtin planst, steuerst und kontrollierst du Geschäftsprozesse im Groß- und Einzelhandel.

Nächster

Kaufmann im Groß

Groß und einzelhandelskaufmann

Zudem solltest du eine gute Selbstorganisation für die Ausbildung mitbringen, da viele Aufgaben zu erledigen sind, die aufeinander aufbauen. Mit mehr Berufserfahrung wird auch dein Verdienst ansteigen, bis zu 2800 Euro sind locker drin. Jedoch legen Ausbildungsbetriebe oft eigene Voraussetzungen fest. Schulungen in vielen Bereichen und Verkaufstrainings sind für alle Mitarbeiter im Einzelhandel möglich. In der Regel fordern sie von Bewerbern die Mittlere Reife oder einen höheren Schulabschluss. Du musstauch einiges über Zollbestimmungen wissen, wenn Ware aus dem Ausland kommt und natürlich all deine Tätigkeiten dann auch in der Buchhaltung dokumentieren. Nutze die Vorlage, um dich inspirieren zu lassen.

Nächster

Welcher Unterschied besteht zwischen Industriekaufmann und Groß

Groß und einzelhandelskaufmann

Kaufleute im Groß- und Außenhandel. In Anbetracht der Tatsache, dass beispielsweise das durchschnittliche Gehalt eines Handelsbetriebswirts zwischen 34. Mein Verantwortungsbereich umfasste die Aufgabengebiete Kundenbetreuung, Auftragsbearbeitung, Konditionsverhandlungen, Preiskalkulation, Bedarfsermittlung, Warendisposition, Lieferterminüberwachung, Wareneingang, Reklamationsbearbeitung, Rechnungskontrolle und Lagerhaltung. Der Ausbildungsbetrieb sieht daran, dass du dich wirklich mit dem Ausbildungsberuf beschäftigt hast. Nach bestandener Prüfung darfst du dich staatlich anerkannter Kaufmann — Groß- und Außenhandel nennen.

Nächster

Kaufmann / Kauffrau im Groß

Groß und einzelhandelskaufmann

Dann stellt sich die Frage, ob dein Betrieb an einen Tarifvertrag gebunden ist, der die Gehälter und Arbeitszeiten regelt. Schließlich kalkulierst du auf dieser Grundlage die Bezugs- und Verkaufspreise. Du sorgst dafür, dass der Einzelhandel seinen hohen Standard hält, und bist dafür tagtäglich im Gespräch mit Lieferanten. Falls du die Fachrichtung Großhandel gewählt hast, lernst du im letzten Ausbildungsjahr den Wareneingang, die Warenlagerung und den Warenausgang kennen und weißt welche Vor- und Nachteile verschieden Warenwirtschafts- und Lagersysteme mit sich bringen. Dabei geht es nicht nur um die Finanzen des Unternehmens, um die sich kaufmännische Angestellte oftmals kümmern, sondern um das private Arbeitseinkommen. Wenn hier mal etwas schief geht, kümmerst du dich um die Reklamation und die Wünsche deiner Kunden.

Nächster