Mdk reformgesetz bundesrat. Stellungnahme des Bundesrates: Entwurf eines Gesetzes für bessere und unabhängigere Prüfungen (MDK

Gesetz für bessere und unabhängigere Prüfungen

mdk reformgesetz bundesrat

Ferner enthält das Gesetz Ausnahmen vom Baurecht, um etwa kurzfristig medizinische Einrichtungen errichten zu können. Position der Barmer: Die Vereinheitlichung des Rechtsstatus sowie die Beibehaltung der föderalen Struktur ist sinnvoll. Diese sind aktuell mit berechtigten Prüfquoten von deutlich über 10 Prozent belegt. Bei einer Fehlerquote von mehr als 60 Prozent dürfen künftig nur noch 15 Prozent der Rechnungen geprüft werden, bei einer Fehlerquote zwischen 40 und 60 Prozent sind es zehn Prozent und bei weniger als 40 Prozent Fehlerquote höchstens fünf Prozent. Position der Barmer: Die Barmer hatte in ihrem kürzlich veröffentlichten zur Weiterentwicklung der sektorenübergreifenden Versorgung gefordert, eine einheitliche Vergütung für definierte Leistungen an der Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer Versorgung zu schaffen.

Nächster

Bundesrat: Gesetz für bessere und unabhängigere Prüfungen (MDK

mdk reformgesetz bundesrat

Durch verstärkt ambulante Behandlungen in den Krankenhäusern soll häufigen Prüfanlässen entgegengewirkt werden. Mitglieder des Verwaltungsrates, der Vertreterversammlung einer Krankenkasse oder ihrer Verbände können nicht benannt werden. Bevor Krankenhäuser entsprechende Leistungen abrechnen, müssen sie künftig eine Begutachtung durch den Medizinischen Dienst vornehmen lassen. Position der Barmer: Die Regelung wird zu einer erheblichen Verfahrenserleichterung und Entbürokratisierung beitragen. Bisher sind sie durch Beiräte beteiligt.

Nächster

Bundesgesetzblatt

mdk reformgesetz bundesrat

Ein Rede- und Fragerecht besteht nicht. Sie erhalten bis zu sechs Wochen 67% ihres Verdienstausfalls maximal 2016 Euro. Für das Jahr 2020 wird die Prüfquote je Krankenhaus auf lediglich 10 Prozent reduziert. Sinnvoll wäre es, zunächst die anstehenden Maßnahmen Ambulantisierung, Klärung von strittigen Kodierfragen, usw. Krankenhäuser müssen für fehlerhafte Abrechnungen erstmals eine Strafgebühr zahlen: mindestens 300 Euro, maximal jedoch zehn Prozent des durch die Prüfung geminderten Abrechnungsbetrags. Auch Pflegeeinrichtungen werden befristet von Bürokratie entlastet und ebenfalls finanziell unterstützt. Der Prüfumfang durch die von den Krankenkassen beauftragten Medizinischen Dienste richtet sich künftig danach, wie korrekt eine Klinik im vorvergangenen Quartal abgerechnet hat.

Nächster

Medizinischer Dienst der Krankenversicherung

mdk reformgesetz bundesrat

Position der Barmer: Die Einführung von prospektiven Strukturprüfungen entspricht einer langjährigen Forderung der Barmer. Bislang mussten Kliniken bei einer nachgewiesenen Falschabrechnung nur den zu viel berechneten Betrag zurückzahlen. Dies be­zieht sich auch auf die ein­zel­ne Aus­gabe des Bun­des­ge­setz­blat­tes, die des­halb nicht ohne Zu­stim­mung des Ver­la­ges au­ßer­halb der ge­setz­lich­en Vor­schrif­ten ge­nutzt wer­den darf. In Zukunft muss der Schlichtungsausschuss innerhalb von acht Wochen entscheiden. Nach Beendigung des Besuches werden die Daten vernichtet. .

Nächster

Gesetz für bessere und unabhängigere Prüfungen (MDK

mdk reformgesetz bundesrat

Bereits heute sind jedoch schlecht und überhöht abrechnende Krankenhäuser bekannt. Hierdurch soll dem Umstand Rechnung getragen werden, dass infolge der Covid-19-Pandemie in Krankenhäusern hohe Belastungen einerseits und Liquiditätsengpässe andererseits zu erwarten sind. Um die Verfahren zu erleichtern und zu beschleunigen, werden Korrekturen von Krankenhausrechnungen zukünftig grundsätzlich ausgeschlossen. Es gilt eine Karenzzeit von zwölf Monaten. Die nunmehr vorgesehenen verschärften Regelungen führen jedoch zur wirtschaftlichen Schwächung der Krankenhäuser. Im darauffolgenden Jahr werden krankenhausindividuelle Prüfquoten für die Krankenkassen eingeführt, welche sich an der Abrechnungsqualität des einzelnen Krankenhauses orientieren sollen: Bei einem Anteil unbeanstandeter Abrechnungen von 60 Prozent und mehr wird die Prüfquote auf bis zu 5 Prozent reduziert; bei einem Anteil unbeanstandeter Abrechnungen von unterhalb 40 Prozent wird die Prüfquote auf bis zu 15 Prozent erhöht. Da die Sitzungszeiten sich kurzfristig verändern können, bitten wir Besucherinnen und Besucher sich vorab über den aktuellen Sitzungsbeginn zu informieren.

Nächster

Gesetz für bessere und unabhängigere Prüfungen (MDK

mdk reformgesetz bundesrat

April 2020, einige Teile aber bereits mit der 2. Die Mehrausgaben im Bereich der vertragsärztlichen Versorgung sind nicht quantifizierbar. Zudem will die Bundesregierung die Zahl der Prüfverfahren bei Krankenhausabrechnungen reduzieren. Pflegebudget: Nach Einschätzung von Vertretern von Krankenhäusern und Krankenhausträgern kann das Liquiditätsproblem der Kliniken durch eine Anhebung des Abschlags pro Belegungstag auf 160 Euro vollstationär und 80 Euro teilstationär gelöst oder doch deutlich abgemildert werden. Die Gesetze treten im Wesentlichen am Tag nach der Verkündung in Kraft. Bitte senden Sie uns Ihre Anmeldung schnellstmöglich per E-Mail oder Fax +49 30 227-36724.

Nächster

Deutscher Bundestag

mdk reformgesetz bundesrat

Die Anzahl der Antragsberechtigten wird ausgeweitet, konkrete Beratungsthemen werden vorgegeben. Juni 2020 einen Zuschlag je Patient in Höhe von 50 Euro, der bei Bedarf verlängert und erhöht werden kann. Mit der Neubesetzung der Verwaltungsräte solle stärker als bisher das System der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung in den Verwaltungsräten abgebildet werden, so die Begründung im Gesetzentwurf. Der Gesetzentwurf schafft eine Rechtsgrundlage für die Prüfung struktureller Voraussetzungen der Leistungserbringung Strukturprüfung. Ebenfalls abgefedert werden Honorareinbußen der niedergelassenen Ärzte. Bitte bringen Sie zur Einlasskontrolle einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit.

Nächster

Bundesrat stimmt Gesetzespaketen zur Unterstützung des Gesundheitswesens bei der Bewältigung der Corona

mdk reformgesetz bundesrat

Position der Barmer: Grundsätzlich wird die Neustrukturierung des Schlichtungsausschusses Bund begrüßt. Es handelt sich dabei lediglich um eine leicht erhöhte Liquiditätshilfe für die Krankenhäuser für einen auf ein Jahr begrenzten Übergangszeitraum, um den Übergang zum neuen Pflegebudget besser bewältigen zu können. Dennoch gibt es Bereiche, wie zum Beispiel die Pflege, in denen wir unser Gesundheitswesen zukunftsgerichtet weiterentwickeln müssen. Ziel ist es dabei, Anreize für eine korrekte Abrechnung zu schaffen. Der Ausgleich wird aus der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds bezahlt und aus dem Bundeshaushalt refinanziert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Anmeldung aus Kapazitätsgründen nicht immer den Zugang garantieren kann. Euro direkt aus der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds finanziert werden.

Nächster