Menschliches einzelwesen. The Project Gutenberg eBook of Friedrich Nietzsche in seinen Werken, by Lou Andreas

The Project Gutenberg eBook of Friedrich Nietzsche in seinen Werken, by Lou Andreas

menschliches einzelwesen

Juni 1934 ist aber auch nicht auszuschließen, daß dies wirklich seine Absicht gewesen ist. Er war prädistiniert für dieses Amt, da sein Vater Senatspräsi¬ dent am Oberlandgericht in Baden war. Ich saß allein an einem Tisch, als sich die Tür öffnete und Hitler erschien. « Auch plante er Massentrauungen mit 50 oder 100 Paaren. Nun, dieses ist sein typisches Erlebniss, das immer wiederkommt, an dem er sich immer wieder aufrichtete, über sich selbst erhob,—an dem er auch endlich sich in sich selbst überschlug und zu Grunde ging. November 1923 war Hitler gestürzt.

Nächster

ᐅ MENSCHLICHES EINZELWESEN

menschliches einzelwesen

Der Meinungswechsel, der Wandlungsdrang stecken daher der Philosophie Nietzsches tief im Herzen, sie sind durchaus bestimmend für die Art seines Erkennens. Gewiß, nur ein Schicksal unter Millionen anderer. Dadurch gerieten sie in den Machtbereich Kannenbergs, obwohl sie nicht von ihm und nicht bei ihm angestellt waren, also für diese Leute eine etwas zweischneidige Position. Also nicht richtig, nicht schön aber menschlich verständlich. Man kann sie biegen, verstecken, stutzen, zerpflücken und zerzausen. Das waren vorwiegend kernige Bay¬ ern. Immer aber lag darin eine Freude an der Verkleidung,—Mantel und Maske für ein fast nie entblösstes Innenleben.

Nächster

The Project Gutenberg eBook of Friedrich Nietzsche in seinen Werken, by Lou Andreas

menschliches einzelwesen

« Während des Krieges luden die Diener im Führerhauptquartier telefonisch die Teil¬ nehmer zum nächtlichen Tee Hitlers nach den Lagebesprechun¬ gen ein. Der Rechtsanwalt kam nicht weiter, als auch ich bereits selbst gekommen war. « Den zwingenden Anlass aber, sein inneres Alleinsein so vollkommen wie möglich zu einem äusseren zu machen, bot ihm erst sein körperliches Leiden, welches ihn von den Menschen forttrieb und selbst den Verkehr mit einzelnen seiner Freunde,—immer einen seltenen Verkehr zu Zweien,—nur mit grossen Unterbrechungen möglich machte. « Jenseits von Gut und Böse 270 ,—und endlich bis zu einem täuschenden Lichtbild des göttlich Lachenden, das den Schmerz in Schönheit zu verklären strebt. Prüfen sie hiermit ihre Allgemeinwissen.

Nächster

The Project Gutenberg eBook of Friedrich Nietzsche in seinen Werken, by Lou Andreas

menschliches einzelwesen

« Dieses »Sich wie neuge¬ boren fühlen« war ein solches »Gottseidank«, ein erlöstes Auf¬ atmen von Hitler gewesen, wenn auch einem Menschen gegen¬ über, der von den wirklichen Hintergründen des Geschehens nichts wußte. Jeder hatte zwar irgendwelche Auf¬ zeichnungen, veröffentlicht haben sie jedoch nur wenige, da dadurch sofort die Kritik der anderen ausgelöst wurde. Er war ein typischer Bayer und dürfte der einzige Mensch gewesen sein, der über alle intimen und persönlichen Angelegenheiten Hitlers informiert gewesen war. Dieser wurde nach einigen Jahren 1939 durch Hans Junge 100 und Heinz Linge 101 abgelöst, denen noch Ordonnanzen beigeordnet waren. Die bürgerliche Mittelmässigkeit, auf die Euripides alle seine politischen Hoffnungen gründete, kam jetzt zu Wort, nachdem bis dahin in der Tragoedie der Halbgott, in der Komoedie der betrunkene Satyr oder der Halbgott den Sprachcharakter bestimmt hatten. « Als Hitler nach der Machtübernahme einen qualifizierten Kam¬ merdiener benötigte, blieb es Schaub Vorbehalten, weiterhin alle vertraulichen Dinge für Hitler zu erledigen.

Nächster

ᐅ MENSCHLICHES EINZELWESEN

menschliches einzelwesen

« Nach dem Zusammenbruch des Dritten Reiches wurde Frau Schroeder am 28. Und so hebt der aristophanische Euripides zu seinem Preise hervor, wie er das allgemeine, allbekannte, alltägliche Leben und Treiben dargestellt habe, über das ein Jeder zu urtheilen befähigt sei. Das, was Sophokles von Aeschylus gesagt hat, er thue das Rechte, obschon unbewusst, war gewiss nicht im Sinne des Euripides gesagt: der nur so viel hätte gelten lassen, dass Aeschylus, weil er unbewusst schaffe, das Unrechte schaffe. Bei der erstaunlichen Kühnheit, mit der Aeschylus die olympische Welt auf seine Gerechtigkeitswagschalen stellt, müssen wir uns vergegenwärtigen, dass der tiefsinnige Grieche einen unverrückbar festen Untergrund des metaphysischen Denkens in seinen Mysterien hatte, und dass sich an den Olympiern alle seine sceptischen Anwandelungen entladen konnten. Und, moralisch geredet, etwas wie Feig- und Falschheit? Ich ließ dies den Reichsschatzmeister wissen. Da mittags und abends immer Gäste eingeladen waren, konnte man den Füh¬ rerhaushalt mit einem gut geführten Restaurant vergleichen.

Nächster

Kritische Gesamtausgabe

menschliches einzelwesen

Um mir alle die möglichen Bedenklichkeiten, Aufregungen und Missverständnisse ferne zu halten, zu denen die in dieser Schrift vereinigten Gedanken bei dem eigenthümlichen Character unserer aesthetischen Oeffentlichkeit Anlass geben werden, und um auch die Einleitungsworte zu derselben mit der gleichen beschaulichen Wonne schreiben zu können, deren Zeichen sie selbst, als das Petrefact guter und erhebender Stunden, auf jedem Blatte trägt, vergegenwärtige ich mir den Augenblick, in dem Sie, mein hochverehrter Freund, diese Schrift empfangen werden: wie Sie. Offensichtlich wußte Capitaine Bernhard bereits, was mir bevorstand und daß ich für mehrere Jahre in der Versenkung verschwinden würde. Wer ist das, der es wagen darf, als ein Einzelner das griechische Wesen zu verneinen, das als Homer, Pindar und Aeschylus, als Phidias, als Perikles, als Pythia und Dionysus, als der tiefste Abgrund und die höchste Höhe unserer staunenden Anbetung gewiss ist? Seth hübscher jung Vogel in ca 14 Tagen Abgabe bereit evt auch früher. Eine intellektuelle Vorneigung für das Harte, Schauerliche, Böse, Problematische des Daseins aus Wohlsein, aus überströmender Gesundheit, aus Fülle des Daseins? Stockwerk des Radziwill-Palais Hitlers Diktate und das Treppenzimmer 61 befanden sich sein Arbeitszimmer, die Bibliothek, sein Schlaf¬ zimmer und später daneben das Appartement von Eva Braun. « Und in der Morgenröthe 370 spricht sich diese Gesinnung in den schönen Worten aus: »Nie etwas zurückhalten oder Dir verschweigen, was gegen Deinen Gedanken gedacht werden kann. « Weiter sagte er: »Nach unserer Abschlußprüfung ging ich mit meinen Schulkameraden in eine Bauemschenke, um das Ereig¬ nis mit einer ungeheueren Menge Schnaps zu begießen.

Nächster