Neuseeland terroranschlag moschee. 49 Tote bei Anschlag auf Moscheen in Neuseeland: der dunkelsten

Mindestens 49 Tote: Anschlag auf Moscheen erschüttert Neuseeland

neuseeland terroranschlag moschee

Bundeskanzlerin sagte, die Attacke sei gegen Muslime gerichtet und damit auch ein Anschlag auf die neuseeländische Demokratie. In der Moschee waren demnach mehr als 300 Gläubige. Es war die Tat mit den meisten Todesopfern in Neuseelands Kriminalgeschichte seit 1943. Ein Mensch erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus. Auf einem Spendenkonto für die Hinterbliebenen gingen inzwischen mehrere Millionen Euro ein. Davon starben 42 in der Masjid-Al-Noor-Moschee im Stadtteil Riccarton, weitere sieben im Linwood Islamic Centre in Linwood und zwei Personen im der Stadt. Als Reaktion auf den brutalsten Anschlag in der jüngeren Geschichte Neuseelands will die Regierung nun die Waffengesetze verschärfen.

Nächster

Neuseeland will nach Terroranschlag auf Moscheen Waffengesetze verschärfen

neuseeland terroranschlag moschee

Er soll bereits am Samstag einem Richter vorgeführt werden. Zugleich machte er deutlich, dass er keine wachsende Gefährdung durch einen rassistisch inspirierten weißen Nationalismus sieht. Bei einem Anschlag auf Moscheen in der neuseeländischen Stadt Christchurch hat es 49 Tote gegeben. Die Polizei appelliert an alle Muslime in Neuseeland, zu Hause zu bleiben und insbesondere keine Moscheen aufzusuchen. Zivilisten sind aufgefordert, verdächtige Vorfälle zu melden. Das Land hat eines der striktesten Waffengesetze der Welt, zuletzt noch einmal verschärft im Jahr 1992.

Nächster

Neuseeland: Mehrere Tote bei Anschlag auf Moscheen in Christchurch

neuseeland terroranschlag moschee

In Neuseeland haben Terroristen zwei Moscheen überfallen und 40 Menschen getötet. Mailadresse bereits bekannt, bitte mit bestehendem Account einloggen und Kinderprofil anlegen Diese E-Mail-Adresse scheint nicht korrekt zu sein — sie muss ein beinhalten und eine existierende Domain z. Damit blieb zunächst unklar, wie lange genau es online war. Er unterstütze alle, die gegen ethnischen und kulturellen aufstünden, und nannte namentlich den rassistischen Attentäter Luca Traini 2018 sowie die islamfeindlichen Massenmörder Anders Breivik, Dylann Roof 2015 , Anton Lundin Pettersson 2015 und Darren Osborne. Er lässt mitteilen, das es ihn betroffen macht, dass auf betende Menschen geschossen wurde. Ich hätte nie gedacht, dass so etwas hier passieren kann.

Nächster

Anschlag auf Moscheen in Neuseeland: eine Rekonstruktion der Ereignisse

neuseeland terroranschlag moschee

Dennoch mahnen sie landesweit zu erhöhter Wachsamkeit. Im Internet kursieren ein angebliches Video der Tat und ein hasserfülltes, rechtsextremes Manifest, die von dem Täter stammen sollen. Bereits im Dezember 2016 sei er nach Serbien, Montenegro, Bosnien-Herzegowina und Kroatien gereist. Darum hatte das Sicherheitsteam von Youtube die Inhaltserkennung und -löschung ganz auf Algorithmen übertragen, sie als automatische Löschfilter eingesetzt und zudem Uploadfilter eingesetzt. «Dieser Angriff zeigt, wie weit die Feindseligkeit gegen den Islam und gegenüber Muslimen inzwischen geht», schreibt Ibrahim Kalin auf Twitter.

Nächster

49 Tote bei Anschlag auf Moscheen in Neuseeland: der dunkelsten

neuseeland terroranschlag moschee

Insgesamt war es in der Stadt jedoch viel ruhiger als an normalen Wochenenden. Später fielen auch in einer Moschee in einem Vorort von Christchurch Schüsse. Das sagte sie soeben an einer Pressekonferenz. Seinen Namen nennt die Polizei nicht. Auch der Islamverband Ditib hat Sicherheitsbehörden aufgerufen, die Unversehrtheit von Moscheen und Muslimen zu garantieren. Eine zwischenzeitliche Ausgangssperre an den Schulen in Christchurch wurde aufgehoben.

Nächster

Neuseeland: Terror in Christchurch

neuseeland terroranschlag moschee

Durch die Vordertür betritt er dann die Moschee und eröffnet das Feuer. Auf seinem Helm soll eine Kamera befestigt gewesen sein. Lage von Christchurch auf der Südinsel Neuseelands Beim Terroranschlag auf zwei Moscheen in am 15. Aus Solidarität mit muslimischen Frauen und Opferangehörigen trugen viele Neuseeländerinnen in den Folgetagen demonstrativ ein , darunter Jacinda Ardern und als Bewacher von Moscheen eingesetzte Polizistinnen. In seinem Pkw wurden weitere Waffen und Sprengkörper gefunden.

Nächster